Herzlich willkommen

Der MGV Siegburg-Wolsdorf hat in seiner 136 jährigen Geschichte Höhen und Tiefen erlebt. Waren bei seiner Gründung im Jahre 1882 fast 100 Sänger aktiv, nahm die Anzahl der Sänger in den Jahren 1966/67 bis auf 9 Aktive ab. Der Verein stand vor der Auflösung. Doch Beharrlichkeit zahlt sich aus und im Laufe der letzten Jahre pendelte sich die Anzahl der Aktiven bei ca. 30 Sängern ein. Es entwickelte sich eine schöne Gemeinschaft bei der auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Der Chor ist in die Ereignisse unserer Heimat eingebunden. Bei der Totenehrung an der Hubertuskapelle zu Beginn der Kirmes, dei der Wahrnehmung von Gesangsterminen an Schulen, Altenzentren, Kinderheimen, Adventsmärkten und auf Privatfeiern gibt der MGV sein bestes, Wolsdorfer Sänger verstehen auch zu feiern.

So wurden neben den jährlichen Konzerten, Herbstfesten und Weihnachtsfeiern auch etliche Sängerfahrten, selbstverständlich mit Damen, durchgeführt. Bei diesen Fahrten zählte nicht nur das Vergnügen, sondern auch Messgestaltungen in Kirchen, sowie kleinere Konzerte mit Chören am Besucherort, standen im Programm. So sang der Chor auch im Dom zu Brixen, im Erfurter Dom und in der weltbekannten Wieskirche im Allgäu sowie eine Messe im Hohen Bonifatius-Dom zu Fulda. Man sang im Haydn-Saal von Schloß Esterhazy und im Stephans-Dom zu Wien. Schön war auch das Singen im Spiegelsaal von Schloß SansSouci und die Messgestaltung in der katholischen Basilika zu Potsdam, sowie unsere Gesangsdarbietungen im Dom von Bremen und im Strasbourger Münster. Ein Höhepunkt war der musikalische Auftritt des MGV im Hohen Dom zu Köln. Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen mit den Messgestaltungen in vielen Kirchen in unserer Umgebung und in der Abtei auf unserem Michaelsberg. Insgesamt hatte der MGV in seiner Geschichte nur 12 verschiedene Chorleiter, ein Umstand, der für die ausgesprochen gute Vereinsarbeit im MGV Wolsdorf spricht. Mögen sich auch in Zukunft weitere jüngere Sänger unserem Chor anschließen, damit das klassische und zeitgenössische deutsche Liedgut nicht in Vergessenheit gerät und Wolsdorf weiterhin singt.

Aktuelles

Nachruf Bernd Radoch

Am Sonntag Morgen ist leider unser Dirigent und Freund Bernd Radoch im Alter von 59 Jahren von uns gegangen.

Bernd Radoch war Musiker und Dirigent aus Leidenschaft. Für ihn war das nicht nur ein Beruf sondern seine Berufung und seine Passion.

Er hat stets mit Leidenschaft und guter Laune die Proben geführt. Einer seiner Leitsätze war "eine Probe in der nicht gelacht wird ist keine gute Probe" und so hatte er immer einen Witz parat.

Bernd war nur kurz bei uns, aber in dieser kurzen Zeit hat er vieles in uns und in unserem Chor bewegt. Er hat in uns die Leidenschaft für den Gesang neu geweckt. Wir haben mit ihm unvergesslich Auftritte gehabt, wie das Konzert zu seinem 40 jährigen Dienstjubiläum in der Steyler Mission in Sankt Augustin oder die Messe am Sonntag Morgen auf Pützchens Markt.

Es war uns eine Ehre und eine Freude mit dir zusammen zu arbeiten. Wir werden dich nie vergessen!!!

Unsere Gedanken sind in diesen traurigen Tagen bei der Familie sowie allen Verwandten und Freunden!

MGV Siegburg-Wolsdorf und MGV Siegburg-Braschoß unter neuer Leitung

Seit einigen Jahren arbeiten die Chöre aus Siegburg-Wolsdorf und Siegburg-Braschoß eng zusammen und stehen seit dem 01.04.2018 unter neuer Leitung. Der neue Chorleiter ist der seit Jahrzehnten erfolgreiche und überall geschätzte Bernd Radoch. Er dirigiert über 14 Chöre und bringt viel Erfahrung mit. Er wird die Chöre mit dieser Erfahrung, die er jeden Donnerstag in Wolsdorf bei den Proben ab 18 Uhr einbringt, Weiterentwickeln und das Beste aus den Chören rausholen. Ein erstes Konzert ist schon geplant, die beiden Chöre werden gemeinsam mit den anderen Radochchören bei seinem 40 jährigen Dirigentenjubiläum, am 16.06. in der Steyler Mission, mitwirken. Die beiden Chöre freuen sich auf diese Zusammenarbeit und werden die Zuhörer auf den nächsten Auftritten sicher begeistern. Eine erste Kostprobe der Weiterentwicklung unter dem neuen Dirigenten gibt es am 13.12.2018 auf dem Weihnachtskonzert in der Dreifaltigkeitskirche in Wolsdorf. Auch unter dem neuen Dirigenten brauchen die Chöre neue Sänger, den zu einem erfolgreichen Chor gehören neben dem Dirigenten natürlich auch die Sänger. Um Männer die Spaß am Singen haben zu finden wird der Chor eine Sängerwerbung starten und hofft so den ein oder anderen überzeugen zu können den Chor als Sänger zu unterstützen.